Mein Fazit der Zukunft Personal 2016, Teil 2: Nachtschicht – Net(t)working – New Work

An zwei spannenden Tagen auf dem größten europäischen HR-Event, der „Zukunft Personal 2016“ in Köln, konnte ich viele Erkenntnisse und Impulse mitnehmen, die ich an dieser Stelle gerne teilen möchte. Die #ZP16 stand in diesem Jahr unter dem Motto „Arbeiten 4.0 – the employee experience“ – daher möchte ich vor allem 4 Vorträge und Diskussionen hervorheben, die aus meiner Sicht besonders interessante Einblicke in die Arbeitswelt von morgen liefern konnten. Zudem möchte ich auch 3 Formate nicht unberücksichtigt lassen, die aus meiner Sicht für eine tolle Abrundung des Events sorgten: Die HR-Night am 1. Abend, die Blogger-Lounge sowie das StartUp Village.

Hier folgt nun unter dem Titel „Nachtschicht – Net(t)working – New Work“ der 2. Teil, in dem es um die 3 Formate HR-Night, Blogger-Lounge und StartUp Village geht. Bevor ich mein eigenes Fazit dieser 3 Events vornehme, möchte ich zur vertiefenden Lektüre auf weitere Nachlesen von Anne Engelshowe, Jan C. Weilbacher und Tim Verhoeven verweisen. Den 1. Teil meines Fazit gibt es hier.

Nachtschicht: Personaler ins Kloster – die HR-Night in der Wolkenburg

Unter dem Motto „Personaler ins Kloster“ lud Veranstalter Henner Knabenreich zur HR-Night in die Wolkenburg. Eine schöne Gelegenheit, bei Kölsch und Fingerfood einmal die übrigen HR-Blogger-Kollegen und weitere interessante Persönlichkeiten kennenzulernen! Bei etwa 600 anwesenden Gästen aus der HR-Szene ergab der Abend viele interessante Gespräche mit Anne Engelshowe (@anneengelshowe), Eva Stock (@hr_isnotacrime), Christoph Athanas (@CAthanas), „Alleskönner“ 😉 Jo Dierks (@recrutainment), Stefan Reiser (@ReiserStefan), Kimberly Harm (@weloveHRde), Henrik Zaborowski (@HZaborowski), Stephan Grabmeier (@trill_stephan), Dirk Steinmetz (@dirste), Martin Müller (@MuellersMartin), Christoph Skrobol (@cskrobol), Vanessa Wrede (@vanwre), Christopher Thalmann (@Christopher_T83) und natürlich Henner Knabenreich (@pm2null) – Dir und den Sponsoren an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die schöne Veranstaltung! Wie interessant die Gespräche waren zeigt auch die Anzahl der gesendeten Tweets – gefühlt war die HR-Szene auf Twitter an diesem Abend tot… 😉 Dies alles spricht für ein rundum gelungenes Event  – ich freue mich schon auf das kommende Jahr…!

Für einen ausführlicheren Bericht des Abends sei noch einmal auf den Blog „Salon der Guten“ verwiesen, wo Anne Engelshowe eine tolle Zusammenfassung geschrieben hat – „Hut ab!“ 😉 Weitere Fotos von der HR-Night findet Ihr auf Facebook sowie auf Twitter.

Net(t)working: HR-Blogger-Lounge – Personalblogger, vereinigt Euch!

In der erstmalig initiierten Blogger-Lounge hatte ich dann das Vergnügen, noch den „bunten Hund“ 😉 und Persoblogger Stefan Scheller (@persoblogger) sowie „Working Dad“ Robindro Ullah (@robindro) kennenzulernen. Beide hielten spannende Vorträge zur Nutzung von Social Media im Bereich Employer Branding und Recruiting. Die Zuhörer bekamen hierdurch einen prima Eindruck, ob und wie der Einsatz von Messengern und Social Media in den Bereichen Personalmarketing und Arbeitgeberkommunikation gelingen kann. Auch einige der o. g. HR-Blogger hielten zahlreiche Vorträge, zu denen ich es – mea maxima culpa! – leider nicht geschafft habe. „Mr. Recruiter Slam“ Henrik Zaborowski bewies sich zudem im „HR-Battle“ zum Thema „Einsatz von Chat-Bots im Recruiting“. Die interessanteste Stellenanzeige gab es dennoch beim „HR Round Table“ zu sehen, als Peter Friedrich, Personalleiter bei der Nordzucker AG, einen interessanten Vortrag über Leadership am Beispiel der Expedition des Polarforschers Ernest Shackleton hielt:

shackleton

 

New Work – HR-StartUps bringen einen Hauch von Silicon Valley auf die #ZP16

Bei der Gestaltung von „Arbeiten 4.0“ wird den gefühlt gerade wie Pilzen aus dem Boden schießenden HR Tech-StartUps zweifelsohne eine wichtige Rolle zukommen. Unternehmen wie IBM, SAP und workday haben bereits umfangreiche Lösungen im Angebot, um die Digitalisierung der HR-Arbeit voranzutreiben. Neben diesen Playern möchte ich gerne 3 StartUps kurz vorstellen, die sich durch innovative Produkte und sehr sympathische Gründer auszeichnen, wie ich selbst im Gespräch feststellen durfte:

Das Berliner StartUp teambay (@teambayco, www.teambay.com) bietet ein äußerst flexibles Tool, um durch ein kontinuierliches aber bewusst kurz gehaltenes Feedback ein Gefühl für die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu bekommen und zeitnah Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Unternehmenskultur und Erhöhung des Engagements treffen zu können. Co-Founderin und COO Sarah Bohlmeier ist unter @sarahbohlmeier bei Twitter zu erreichen.

Als Ergänzung des SAP-Portfolios bietet PulseShift (@PulseShift, www.pulseshift.com) eine People Analytics-Software zur gezielten Überprüfung der Wirksamkeit von Transformationsprozessen. Das Tool lässt sich jedoch auch ohne ein bestehendes SAP-System verwenden. So können Unternehmen gerade die besonders erfolgskritischen Transformationsprojekte erfolgreicher bewältigen. Co-Founder Martin Müller (@MuellersMartin) war vor der Gründung des Unternehmens selbst lange bei SAP und verfügt zudem über einen Personalmanagement-Background.

Mitarbeiter zum informellen Austausch zusammenzubringen ist das Ziel von Workdate (@Workdatecom, www.workdate.com). Die Mitarbeiter werden durch einen cleveren Algorithmus dazu eingeladen, sich mit Kollegen zu vernetzen, die ähnliche Interessen haben oder an vergleichbaren Themen arbeiten, um so z. B. Onboarding-Prozesse zu unterstützen oder den Abbau von „Silo-Denken“ voranzutreiben. Gründer und CEO des Unternehmens ist Christoph Skrobol (@cskrobol), der auch erfolgreich die Plattform careerdate.net betreibt. Ein interessantes Interview mit Christoph Skrobol gibt es in Eva Stocks Blog „HR is not a crime“ zu lesen.

Alles in allem 3 sehr gelungene Formate, die nach einer Wiederholung im kommenden Jahr schreien – ich freue mich schon darauf, alle (hoffentlich sogar noch früher) wiederzusehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: