„Kickstarter für die neue Arbeit“ – Interview mit Julia von Winterfeldt zu „Humans of New Work“

Zurück zum Wesentlichen – im Zuge rapider Veränderungen durch Digitalisierung und Technologisierung in Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie kommt es darauf an, den Menschen wieder sinnvoll mit Organisationen, und damit auch mit der eigenen Arbeit zu verbinden. Dieses Ziel verfolgt, die von Julia von Winterfeldt gegründete Strategieberatung SOULWORX. Da gerade im Kontext von New Work nicht immer klar ist, was die neue Arbeitswelt konkret für den Einzelnen bedeutet, will SOULWORX mit einem digitalen Storybook die Geschichten von Menschen erzählen, die schon heute individuell Veränderungen gestalten. Dieses Projekt wird über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert, die am 15. Juni 2017 auf der Plattform Startnext startet. Mit Julia von Winterfeldt habe ich für „The New Worker“ über die Sinnhaftigkeit der Arbeit gesprochen und wie digitales Storytelling dabei helfen kann, Arbeit neu zu definieren.

Hier gibt es den Link zu unserem Gespräch.


Über Julia von Winterfeld

julia-von-winterfeldt

Julia von Winterfeldt ist Gründerin von SOULWORX, einer Strategieberatung für die neue Arbeitswelt. Als Change Evangelist & „Digital Junkie“ arbeitet sie mit Unternehmensführern und ihren Organisationen zusammen, um den Übergang in ein empathisches und zielorientiertes Arbeitsklima zu fördern. Hinter all dem steht das Ziel, den Menschen wieder sinnvoll mit Marken, Organisationen und schlussendlich der eigenen Arbeit zusammenbringen.

Homepage: www.soulworx.de |  Twitter: @SOULWORX_


Quelle des Artikelbilds: SOULWORX

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: