Veranstaltung: Strategische Personalplanung und Future Skills auf dem DGFP // congress 2018 und Future Workforce Planning Summit

„Best Fit“ – also die richtigen Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben – ist zum Heiligen Gral der HR-Arbeit geworden. Alle Unternehmen stellen sich die Frage, wie sie möglichst effektiv und effizient an die benötigten „Future Skills“ kommen. Dies wird auch ein zentrales Thema beim DGFP // congress am 15./16. November 2018 in Köln sein. Bereits diese Woche findet in Frankfurt der Future Workforce Planning Summit statt. Da ich auf beiden Veranstaltungen bin, für mich ein Grund, hier ein paar Gedanken zum Thema „Strategische Personalplanung“ zu teilen.

Meinen Beitrag zum 1. Teil des DGFP // congress im Mai könnt Ihr hier nachlesen.

Bewusst fließen hier meine Erfahrungen mit diesem Thema bei der Continental AG ein, da ich auf dem Future Workforce Planning Summit in meiner Continental-Funktion einen Vortrag über unsere „Learnings aus der Einführung von Strategic Workforce Planning in einer globalen Matrixorganisation mit 240.000 Mitarbeitern“ halten werde. Aber auch hier im Blog habe ich bereits mehrere Post zu diesem Thema geschrieben:


Hier gibt es weitere Beiträge von mir zum Thema Strategische Personalplanung:


Bei Continental betrachten wir Strategic Workforce Planning (SWP) als „GPS“ für unsere HR-Aktivitäten, mit denen wir „Best Fit“ sicherstellen. Basierend auf unseren HR-Daten treffen wir gezielte Entscheidungen darüber, welche zukünftig benötigten Skills wir trainieren oder in welchen Bereichen wir Mitarbeiter rekrutieren, um unseren durch SWP prognostizierten zukünftigen Bedarf zu decken. SWP ist damit die analytische Basis für evidenz-basierte Personalarbeit mit Auswirkungen auf die Themenfelder Employer Branding, Recruiting, Diagnostik und (Re-)Qualifizierung bis hin zu möglichen M&A-Aktivitäten.

best_fit

Daher freut es mich, dass dieses Thema sehr prominent beim DGFP // congress behandelt wird (Link zum Programm). Dr. Kai Berendes von Dynaplan bietet die Möglichkeit zur Annäherung an die Strategische Personalplanung im Rahmen einer Live-Simulation. Ebenso ist der Bereich „Future Skills“ breit vertreten: Patrick Hypscher beschäftigt sich mit dem Erwerb digitaler Kompetenzen, Matthias Metzger u. A. moderieren Sessions zum Thema „Neue Kompetenzen, neues Lernen, neue Bildung“. Abgerundet wird dies durch einen Einblick in das Themenfeld „People Analytics“, das durch Sessions von Florian Fleischmann und Jess Koch sicherlich spannend beleuchtet wird.


Spannende Sessions zu Strategischer Personalplanung, Future Skills und People Analytics auf dem Programm


Beim DGFP // HUMAN Future Workforce Planning Summit am 21. September in Frankfurt habe  ich zudem die zentralen Erkenntnisse aus unserer bisherigen „SWP Journey“ geteilt. Vor 2 Jahren haben wir bei Continental Strategic Workforce Planning für weltweit etwa 240.000 Mitarbeiter eingeführt. Wir führen diesen Prozess in enger Abstimmung mit den einzelnen Divisionen und unseren ca. 30 Business Units durch, sodass wir eine nahezu vollständige Abdeckung unseres Personalbestands sicherstellen können. Die wichtigsten Erkenntnisse aus diesem Prozess findet ihr in der nachfolgenden Abbildung zusammengefasst.

learnings1learnings2

Meine persönliche Erfahrung ist, dass eine akkurate Datenbasis die entscheidende Grundlage für die spätere Akzeptanz der Ergebnisse in der HR-Organisation und den Business-Bereichen darstellt. Gleichzeitig kann ohne eine hinreichende Datenqualität auch keine zukünftige Automatisierung des Prozesses erfolgen, was einen enormen Effizienzgewinn erlaubt und schnellere Auswertungen für konkrete Business-Fragestellungen ermöglicht.


Datenqualität ist die Grundlage für den Erfolg von SWP


Zudem ist es entscheidend, SWP mit anderen Prozessen und Projekten zu verzahnen, die entweder dieselben Daten nutzen oder aber ähnliche Zielsetzungen im Hinblick auf die Kapazitätsplanung verfolgen. Und drittens müssen die Ergebnisse und ihr Mehrwert ins Tagesgeschäft übersetzt und anhand konkreter Beispiele sichtbar gemacht werden. Hier möchte ich bewusst nicht weiter ins Detail gehen – mit Sicherheit hat aber jeder, der sich bereits mit den Möglichkeiten einer Strategischen Personalplanung auseinandergesetzt hat, eine Vorstellung davon, welche Aktivitäten aus den Ergebnissen abgeleitet werden können. Die Folien zum Vortrag gibt es hier auf SlideShare.

Für diejenigen, die hier noch tiefer einsteigen wollen, um SWP in ihren Unternehmen voranzutreiben oder die dies bereits tun und sich einmal über ihre Erfahrungen austauschen möchten, empfehle ich zum einen die Webinarreihe zur Strategischen Personalplanung als auch den von der DGFP und dem Deutschen Demographienetzwerk veranstalteten Arbeitskreis zur Strategischen Personalplanung.

Für alle, die sich mit auf die Reise machen und beim DGFP // congress am 15./16. November in Köln mit dabei sein wollen, verlose ich ein Freikarte. Dafür einfach eine E-Mail mit Eurer Motivation zur Teilnahme an HRStrategieBlog@web.de senden – die spannendste Motivation gewinnt 😉


Quelle des Artikelbilds: DGFP e.V.  |  Abbildungen © Continental AG (zur Veröffentlichung freigegeben)

Bildquelle vom DGFP // HUMAN Future Workforce Planning Summit: HUMAN

ein Kommentar

  1. […] meiner Session habe ich bereits hier eine Zusammenfassung geschrieben. Das gesamte Programm des DGFP // HUMAN Future Workforce Planning […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: